Es gibt keine Mac-Viren

Table of contents. Deswegen wird es Zeit, all die Smartphone-Mythen zu entlarven, die sich bis heute in den Köpfen vieler Nutzer hartnäckig halten. Wir stellen 10 vermeintliche Weisheiten vor, die dem Faktencheck nicht standhalten können. Dieser Smartphone-Mythos hält sich schon seit einer gefühlten Ewigkeit — was allerdings nichts an dessen Wahrheitsgehalt ändert. Bei aktuellen Lithium-Ionen- oder Polymer-Akkus ist es nicht nötig, bis zur vollständigen Entladung zu warten, ehe man wieder aufladen kann.

Ganz im Gegenteil: Vollständiges Entladen kann dem Smartphone-Akku mehr schaden, als man vielleicht vermuten könnte.

Die letzten Reise Deals

Denn die mechanische und thermische Belastung steigt, wenn der Akku auf eine Kapazität von weniger als 30 Prozent sinkt. Für den Energiespeicher ist ein Ladezustand zwischen 30 und 70 Prozent optimal. Ein weitverbreiteter Mythos ist, dass sich die Ortung durch Dritte mit ein paar Handgriffen schnell und unkompliziert deaktivieren lässt. Das ist allerdings ein Irrglaube. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man somit nicht per geortet werden kann.

Das ist nach wie vor — beispielsweise über Satelliten — möglich. Dieses kann wiederum nur verhindert werden, wenn das Smartphone ausgeschaltet beziehungsweise der Akku entnommen wird.

CC2tv: Handy-Ortung für jedermann!

Letzteres ist bei einigen Smartphones allerdings gar nicht mehr möglich. Wer heutzutage ein modernes Smartphone besitzt, muss damit rechnen, immer und überall geortet werden zu können. Manche User neigen dazu, die Funktionen bei Nicht-Nutzung sofort und unverzüglich zu deaktivieren — aus Angst vor einem schnellen Akku-Knockout. Der Gedanke ist zwar grundsätzlich richtig, aber das übervorsichtige Verhalten nicht unbedingt notwendig.

Handyortung trotz flugmodus?

Zum Laden des Smartphones sollten nur originale Ladekabel verwendet werden, das suggerieren die Hersteller immer und immer wieder. Der Gedankengang ist nachvollziehbar. So kosten normale Ladekabel oftmals horrende Summen, die man bei Drittanbietern für einen Bruchteil bekommt. Jedes Kabel, das nach den vorgesehenen Specs des Herstellers produziert wird, ist eine sichere Angelegenheit für das Smartphone. Der einzige Qualitätsunterschied besteht oftmals einzig und allein bei der Verarbeitung.

Sowohl Apple als auch Android unterstützen Multitasking. Geöffnete Apps arbeiten in gewisser Weise im Hintergrund weiter und können bei Bedarf schnell aufgerufen werden.

Doch die Einsparungen sind letztlich minimal. Beide Systeme limitieren ohnehin die Arbeit der Apps im Hintergrund und achten so darauf, dass nicht zu viele Ressourcen benötigt werden. Sollte das Smartphone-Betriebssystem wirklich einmal langsam arbeiten, ist es nicht so sehr wahrscheinlich, dass das Multitasking daran Schuld ist.

Übersicht anzeigen!

Seite 12 - Handy-Ortung: Polizei in NRW verschickte stille SMS - Forum SPIEGEL ONLINE

Themen-Explorer Handy verloren: Das könnt ihr tun! Handy-Ortung verhindern: So schützt ihr euch kostenlos und sicher Handy orten legal: Wann ist es erlaubt und wann nicht? Möchtest du über neue Artikel zu "Handy orten" benachrichtigt werden? Benachrichtigungen zu "Handy orten" sind aktiviert Deaktivieren. Aktuelle Themen. Aktuelle Testberichte Täglich testen wir Hardware und Software und prüfen, ob das Produkt hält, was es verspricht. Neuer Newsletter: Hallo netzwelt!

Lange Zeit haben wir unseren Newsletter vernachlässigt. Damit ist jetzt Schluss! Ja, ich möchte E-Mails - Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen, indem du auf den "Abbestellen"-Link klickst, den du in jeder E-Mail, die du von uns erhältst, ganz unten findest. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du auf unserer Website hier. Weitere Informationen. Dass es bestimmte Filterwörter geben kann ist mir auch klar.

Vorgehensweise bei Verlust oder Diebstahl Ihres iPhone, iPad oder iPod touch

Ich habe die Punkte nicht nach tatsächlich gekürzten Buchstaben gesetzt. Einfach 5 Punkte nach dem S und 5 Punkte nach dem A. In letzterem Fall können Sie das Handy auch sofort aus der Ferne sperren oder alle Daten darauf löschen. Eins vorweg: Um das Smartphone zu orten, muss, unabhängig vom Betriebssystem, die Ortung auf dem jeweiligen Gerät aktiviert sein. Um die Funktion nutzen zu können, müssen diese Voraussetzungen erfüllt sein: Das Gerät muss eingeschaltet sein, Sie müssen in einem Google-Konto angemeldet sein, das Handy muss mit einem Datennetz oder WLAN verbunden und die Standortermittlung muss genau wie die Funktion Mein Gerät finden selbst aktiviert sein.

Hinzu kommt, dass es bei Google Play sichtbar sein muss Häkchen bei Sichtbarkeit. Über Klingeln lassen macht das Handy über einen Klingelton auf sich aufmerksam. Das ist praktisch, wenn Sie das Gerät beispielsweise irgendwo in Ihrer Wohnung verlegt haben. Haben Sie Ihr Smartphone verloren oder wurde es sogar gestohlen, dann klicken Sie auf Gerät sichern , um eine Bildschirmsperre einzurichten - falls keine existiert - und eine Nachricht sowie einen Anruf-Button auf dem Handy-Display anzuzeigen.

Über den Button kann Sie der Finder direkt kontaktieren, sofern das Handy mit dem Mobilfunknetz verbunden ist. Befinden sich auf dem Smartphone besonders sensible Daten, die auf keinen Fall in die Hände von Fremden gelangen sollten, dann können Sie über Daten von Gerät löschen sämtliche Inhalte des Geräts entfernen - es wird ein Werksreset durchgeführt.